Referenzen

Helvetas: Unified Communication mit Lync und Office 365

·

HELVETAS Swiss Intercooperation wird von rund 100’000 Mitgliedern und Gönnern sowie 12 ehrenamtlich tätigen Regionalgruppen getragen. In den 33 Partnerländern in 4 Kontinenten engagieren sich rund 1’300 Mitarbeitende, in der Schweiz arbeiten 140 Mitarbeitende in den Geschäftsstellen Zürich und Bern sowie in den Zweigstellen Genf und Balerna.

Der Schwerpunkt der Tätigkeit von Helvetas liegt in der Projektarbeit zur Verbesserung der Lebensbedingungen benachteiligter Menschen in ländlichen Regionen.

Erich Wigger und Karolina Merai freuen sich über die Spende von Baggenstos

Erich Wigger, Leiter Finanzen und Dienste, äussert sich begeistert über die neuen Möglichkeiten der Kommunikation und Telefonie, die er nun dank unserer hybriden Cloudlösung mit Office 365 und Lync nutzen kann.

Helvetas nutzt für E-Mail und Office Anwendungen die Cloud Lösung Office 365 bereits erfolgreich. Mit den Unified Communications Möglichkeiten von Lync Online (Instant Messaging, Online-Konferenzen, Präsenzanzeige) machten die weltweit verstreuten 900 Anwender gute Erfahrungen. 

Für IT-Leiter Manfred Berger lag es darum auf der Hand: Telefonie mit Lync ist der nächste logische Schritt für die Schweizer Standorte. Dazu wurde eine innovative, hybride Lösung notwendig: die Nutzer von Lync Online aus der Schweiz werden durch eine on-premise Installation mit dem Festnetz verbunden. Dadurch können die bestehenden Telefonzentralen in der Schweiz eingespart werden und die Benutzer können die gesamte Kommunikation komfortabel in der bekannten Office Umgebung erledigen.

In der Evaluation konnten wir uns aufgrund unseres fundierten Office 365 und Lync Know-Hows und der bestehenden Referenzen gegen den Mitbewerb durchsetzen und damit eine der ersten hybriden Lync Installationen realisieren:

Hybride Lync Lösung mit Office 365 bei Helvetas

 

Beim abschliessenden Projektmeeting äusserten sich die Beteiligten rundum zufrieden mit der neuen Kommunikationslösung und deren Einführung.

„Wie geplant konnten innert eines Tages alle Anwender problemlos mit Lync telefonieren“ hält IT-Leiter Manfred Berger fest.

Maya Borer, Team Leader Customer & Donor Relations, freut sich über die schnelle Akzeptanz ihrer MitarbeiterInnen. Verbesserungspotential sieht sie vor allem noch bei den Auswertungen über die ein- und ausgehenden Anrufen.

Erich Wigger, CFO

 

 

Besonders bewährt hat sich laut Erich Wigger der Entscheid, die Lernenden der Helvetas als Superuser auszubilden. Die jungen Leute haben die neue Technologie schnell und ohne Berührungsängste adaptiert und tragen das Know-How intern gerne und kompetent weiter.

 

 

„Die Projekte mit denen Helvetas den Armen dieser Welt hilft, sind in erster Linie Changeprojekte. Die Adaption und Weiterentwicklung ist dabei mindestens so wichtig, wie die Infrastrukturkomponenten. Bei der Einführung von Lync gelten ganz ähnliche Gesetze“, so Erich Wigger. Und abschliessend hält er fest: „Die Einführung von Office 365 und Lync hat sich für uns nicht nur auf der Kostenseite gelohnt. Wir werden damit wesentlich effizienter und produktiver„.

Der erste Schritt für Ihr erfolgreiches ICT-Projekt

Tragen Sie das Ergebnis folgender Rechnung ein:

Ihr direkter Kontakt zu uns

Tragen Sie das Ergebnis folgender Rechnung ein:

photo1

Adresse:
A. Baggenstos & Co. AG
IT Services and Solutions
Neugutstrasse 14
CH-8304 Wallisellen

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
08.00 – 12.00 Uhr
13.00 – 17.30 Uhr

Allgemeine Anfragen:
info@baggenstos.ch
Telefon +41 44 832 66 66
Fax +41 44 832 66 60

Support:
ithelp@baggenstos.ch
Telefon +41 44 832 65 50
Fax +41 44 832 65 31