Referenzen

emineo AG: Mit agilem ICT-Outsourcing zum Erfolg

·

Mit ihrer Fusion haben sich die emineo AG und die asem group AG zu einem vollständigen Outsourcing der ICT entschlossen. Baggenstos hat das ehrgeizige Projekt in Rekordzeit umgesetzt und wird mit dem Total Care Betriebsmodell dafür sorgen, dass sich die emineo AG auch in Zukunft auf eine erstklassige ICT Infrastruktur verlassen kann.

Die Fusion der emineo AG und der asem group AG bot die Gelegenheit, die Informations- und Kommunikationstechnologie des vergrösserten Unternehmens auf den neusten Stand zu bringen und optimal für die Zukunft vorzubereiten. Die bisher von drei bis vier Spezialisten intern betreute Infrastruktur wurde mit einer hybriden Konfiguration weitgehend ausgelagert. Dank der neuen Lösung lassen sich viele Standarddienste – etwa E-Mail, das Customer Relationship Management System Dynamics CRM oder das Projektmanagementsystem Project 365 – über die Cloud nutzen. Gleichzeitig steht dem Kunden im Rechenzentrum noch immer eine eigene Infrastruktur zur Verfügung, die für Eigenentwicklungen genutzt wird.

emineo GL: Christoph Winkler, Werner Zecchino, Marcel Zimmermann

Kundenprofil
Die emineo AG ist ein führendes Schweizer Softwareunternehmen mit Standorten in Bern, Vevey, Zug und Zürich. Nach der Fusion mit der asem group AG zu Beginn des Jahres widmen sich heute mehr als 90 Berater und Softwareingenieure der Konzeption und Entwicklung von Informatiklösungen. Das Angebot der emineo AG umfasst ein breites Spektrum: von der Einführung und Weiterentwicklung von Standardsoftware über individuelle Lösungen und Produkte bis hin zur strategischen IT-Beratung.

Ausgangslage
Die emineo AG hat ihre ICT-Infrastruktur bisher weitgehend selbst betreut; extern gehostet waren lediglich gewisse Dienste wie Firewall oder Telefonie. Für den internen Support waren in der Vergangenheit drei bis vier Mitarbeiter zuständig. Im Herbst 2015 gaben die emineo AG und die asem group AG ihre Fusionsabsichten bekannt. Mit dem Zusammenschluss bot sich eine Modernisierung der ICT-Infrastruktur an. Angestrebt wurde dabei zum einen ein einheitliches Client Image für jeden Benutzer mit DirectAccess und zum anderen die verstärkte Auslagerung von Diensten. Erklärtes Ziel war es, nach Möglichkeit Cloud-Produkte wie Microsoft Office 365 oder Azure einzusetzen und die Basis für eine vermehrte Nutzung von Cloud-Diensten in der Zukunft zu schaffen. Gleichzeitig sollten Teile der kundeneigenen Infrastruktur für die Softwareentwicklung erhalten bleiben.

Lösung
Mit einer hybriden Konfiguration liessen sich die positiven Aspekte einer On-premise-Infrastruktur mit jenen einer Cloud-Infrastruktur vereinen: Standarddienste wie E-Mail und Office-Anwendungen wurden in die Cloud verschoben, während die Infrastruktur des Kunden auf den neusten Stand gebracht wurde. So kann die emineo AG auch weiterhin einen speziellen Entwicklungsserver nutzen und ist dennoch vollständig mit den wichtigsten Cloud-Diensten verbunden.

Office 365 von Microsoft läuft in der Cloud überaus stabil und ist um ein Vielfaches günstiger als das Hosting mit eigener Hardware. Ausserdem profitieren die Benutzer von einer nahtlosen Integration der Dienste sowie stets topaktuellen Funktionen. Die Mitarbeiter der emineo AG sind oft bei ihren Kunden vor Ort im Einsatz; dank Office 365 und DirectAccess sind sie nun mit Skype for Business überall erreichbar.

Resultate
Mit der neuen Lösung verfügen alle Benutzer über ein komplett gemanagtes Notebook mit dem Betriebssystem Windows Enterprise 10 und einem standardisierten Image. Office 365 und DirectAccess sind auf den Notebooks vor konfiguriert; andere Softwarekomponenten können im Software Kiosk des Microsoft System Center Configuration Manager (SCCM) selbstständig angefordert werden – bei lizenzpflichtiger Software mit Zustimmung des IT-Verantwortlichen.

 

Christoph Winkler, Co-Gründer emineo

Christoph Winkler, Co-Gründer und Partner der emineo AG, zeigt sich von der neuen, hybriden ICT-Konfiguration und dem neuen Betriebsmodell begeistert: «Durch den Wegfall des internen Supports können sich nun alle unsere Mitarbeiter voll auf ihr Kerngeschäft konzentrieren.» Beeindruckt haben Winkler auch die flexible Projektorganisation – die das Einhalten des engen Terminrahmens erst möglich gemacht hat – und das Komplettangebot zum Fixpreis, das vom Consulting über den Betrieb der Private und Public Cloud bis hin zur Finanzierung sämtliche Komponenten beinhaltet.

 

Wir bei Baggenstos freuen uns, dass wir ein führendes Softwareunternehmen mit unseren Ideen und Konzepten unterstützen durften und wünschen der gestärkten emineo AG weiterhin viel Erfolg!

Lesen Sie hier den detaillierten Referenzbericht, oder hier den Artikel, der im Sysdata 3/16 erschienen ist.

Der erste Schritt für Ihr erfolgreiches ICT-Projekt

Tragen Sie das Ergebnis folgender Rechnung ein:

Ihr direkter Kontakt zu uns

Tragen Sie das Ergebnis folgender Rechnung ein:

photo1

Adresse:
A. Baggenstos & Co. AG
IT Services and Solutions
Neugutstrasse 14
CH-8304 Wallisellen

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
08.00 – 12.00 Uhr
13.00 – 17.30 Uhr

Allgemeine Anfragen:
info@baggenstos.ch
Telefon +41 44 832 66 66
Fax +41 44 832 66 60

Support:
ithelp@baggenstos.ch
Telefon +41 44 832 65 50
Fax +41 44 832 65 31