Office 365 – Update April 2018

· 0 Kommentare

Im Folgenden Beitrag erfahren Sie alles Wichtige zum April Update für Office 365.  Ein kurzer Überblick soll Sie über das Wesentliche informieren. Wir haben alles zusammengefasst, damit können Sie das Optimum aus dem Update für Ihr Unternehmen herausholen.

Microsoft Teams auch für Gäste möglich

Microsoft Teams ist ein chat-basierter Arbeitsbereich, der Mitglieder, Unterhaltungen, Inhalte und Apps verbindet, um eine effektivere Zusammenarbeit zu ermöglichen. Bisher war es nur Teams-Mitgliedern möglich, miteinander zu kommunizieren. Das Update bietet nun auch Gästen ohne Azure Active Directory einen Zugang zu Teams. Um diesen Zugang nutzen zu können genügt eine geschäftliche oder private E-Mail Adresse.

Viele Konten zur Nutzung möglich: Konten wie Outlook, Google Mail oder iCloud können nun an Micrososft Teams teilnehmen. Dabei sind alle Gäste durch denselben Compliance – und Überwachungsschutz von Office 365 abgesichert. Gäste haben Zugriff auf Team-Chats, Meetings und Dateien.

Hinzufügen von Gästen: Im Menü neben dem Teamnamen klicken Sie auf „Mitglieder hinzufügen“. Danach geben Sie die betreffende E-Mail Adresse des Gastes ein. Der Eingeladene erhält eine Willkommens E-Mail mit Infos zum Team und den Funktionen, die er als Mitglied nutzen kann.

Verknüpfung mit Microsoft Konto: Insofern ist zu beachten, dass Gäste auch weiterhin mit einem Microsoft Konto verknüpft sein müssen, um bei Teams dabei zu sein und aktiv mitzuwirken. Wenn noch kein Microsoft Konto mit der E-Mail Adresse des Gastes verknüpft ist, so werden Sie aufgefordert, ein solches zu erstellen.

Identifizierung von Gästen: Teams mit Gästen werden identifiziert und mit Text und Symbol auf der Teams-Benutzeroberfläche kenntlich gemacht. Damit wird  allen Team-Mitgliedern ein deutliche erkennbaren Hinweis auf den Gast gegeben. Für weitere Details, einschliesslich eines Videos zur Aktivierung, folgen Sie bitte diesem Link: http://aka.ms/o365update-blog

Hub Websites

Mitte März begann Microsoft mit der Einführung von Hub Websites für Kunden mit Targeted Release in Office 365. Mit SharePoint Hub Websites können Sie verknüpfte Websites in einem einzelnen Hub zusammenführen. Der Hub verbessert die Erkennung und Nutzerinteraktion und sorgt für ein einheitliches Erscheinungsbild für Ihr Projekt und Ihre Region. Möglich ist damit auch das Aggregieren von Inhalten aus SharePoint Websites.

Regionale SharePoint-Hubs

Regionale SharePoint Hubs können Inhalte lokaler Teamwebsites zusammenführen. Vorteil ist zum Beispiel eine bereichsbezogene Suche zu Inhalten, die sich in den Hubs befinden. Zugehörige Seiten, Content-Rollups zum Lesen von News auf verwandten Webseiten sind ideal für Admins, um Beziehungen aufrecht zu erhalten. Bei Änderungen im Unternehmen können Sie einfach zugehörige SharePoints verschieben – von einem Hub zum anderen.

Power Bi Slicer

Zwei neue Power-Bi-Funktionen und benutzerdefinierte Tooltips:

  • Custom tool tips (Benutzerdefiniert)
  • Persistent filters (benutzerdefinierte Berichtsseite)

Mit dem April Update für Office 365 können Sie nun auch benutzerdefinierte Berichtsseiten erstellen. Damit Sie mehr Informationen zum einzelnen Objekt austauschen können, wird das Tooltip für andere Berichte verwendet. Ab jetzt beinhalten alle PowerBi-Berichte automatisch Filter, Slicer und weitere Änderungen. Wenn Sie zu einem Bericht zurückkehren müssen Sie sich nicht erneut anmelden. Mit benutzerdefinierten Feldern machen Sie einfach da weiter, wo Sie das letzte Mal aufgehört haben.

Neue Schaltfläche im April Update für Office 365

Sie werden eine neue Schaltfläche ganz oben finden. Diese ist für Ihre Interaktion zuständig. „Reset to default“ bedeutet, dass ein Bericht, der erstmalig geöffnet wird, grau hinterlegt ist. Dies bedeutet, dass für diese Ansicht noch keine Änderungen vorgenommen wurden. Mit dem April Update für Office 365 ist es für Ihr Unternehmen noch einfacher, Prozesse und Kommunikation zu vereinfachen. Zudem wird daran gearbeitet, beliebte benutzerdefinierte, mit den gängigen Filtern kompatible Berichte zu erhalten.

Microsoft 365

Bereits im letzten Jahr angekündigt bringt Microsoft 365 nun auch die Zusammenführung von Office 365, Windows 10, Enterprise Mobility und Security unter Dach und Fach. Damit bietet Microsoft eine intelligente, vollständige und sichere Lösung für moderne Arbeitsplätze. Damit wird die Verwaltung von Benutzern, Gästen, Geräten, Apps und Diensten sehr vereinfacht.

Vereinfachung für Administratoren

Das Microsoft 365 Admin Center als einziger Ort für Admins um mit Microsoft 365 zu starten. Erleben Sie die Fülle an verfügbaren Funktionen. Zwei wichtige Komponenten werden in Kürze eingeführt. Das sind:

  • Security- und Compliance Center – Dieses beinhaltet integrierte Verwaltungsfunktionen für Office 365, Windows und Enterprise Mobility und Sicherheit.
  • Microsoft 365 Device Management  Dieses ist für die Bereitstellung von Geräte-Verwaltungsfunktionen wie Intune, Windows und Office zuständig. Das Security- und Compliance Center wird in Kürze verfügbar sein.

Automatische Verfügbarkeit für Microsoft 365-Kunden

Verpassen Sie nicht den Anschluss und bleiben Sir am Ball. Sind Sie Microsoft 365 Kunde? Dann gibt es für Sie eine gute Nachricht. Denn Für alle Microsoft 365 Kunden wird das neue Admin Center automatisch verfügbar sein. Kennen Sie übrigens schon Microsoft Flow? Melden Sie sich doch einfach in YouTube an und richten alles mit Flow ein. Damit werden Sie automatisch benachrichtigt, wenn Neuigkeiten verfügbar sind.

april update für office 365

Der erste Schritt für Ihr erfolgreiches ICT-Projekt

Tragen Sie das Ergebnis folgender Rechnung ein:

Ihr direkter Kontakt zu uns

Tragen Sie das Ergebnis folgender Rechnung ein:

photo1

Adresse:
A. Baggenstos & Co. AG
IT Services and Solutions
Neugutstrasse 14
CH-8304 Wallisellen
Lageplan

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
08.00 – 12.00 Uhr
13.00 – 17.30 Uhr

Allgemeine Anfragen:
info@baggenstos.ch
Telefon +41 44 832 66 66
Fax +41 44 832 66 60

Support:
ithelp@baggenstos.ch
Telefon +41 44 832 65 50
Fax +41 44 832 65 31