Was erwartet die ICT-Branche in 2017?

· 0 Kommentare

2016 gehört der Vergangenheit an und so stellt sich nun zum Jahresbeginn, die Frage auf welche Trends sich die ICT-Branche in 2017 einstellen darf?

Generell kann man davon ausgehen, dass sich die heissen Themen aus 2016 auch im neuen Jahr fortsetzen werden. Der Fokus wird jedoch auf Verbesserung der Qualität und eines höheren Praxisbezuges liegen.

Das Baggenstos-Team wirft einen Blick auf die Themenbereiche, die uns auch in 2017 beschäftigen werden:

fotolia_130475569_xs

Cloud Computing

Die “Datenwolke” ist weiterhin auf Erfolgskurs. Die Gründe dafür sind inzwischen jedem bewusst. Ressourcen-Vorteile, durch das Outsourcen in die Cloud schafft Kostenvorteile und strafft so manche ICT-Infrastruktur. Dabei sind Cloud-Umgebungen und Lösungen sehr leicht skalierbar was vor allem, für Unternehmen mit wachsenden Bedürfnisse besonders praktisch und effizient ist.

Wichtig ist jedoch anzumerken, dass trotz dieser überzeugenden Vorteile On-Premise-Infrastrukturen weiterhin eine tragende Bedeutung haben werden. Aufgrund dem Thema Datensicherheit werden weiterhin viele Unternehmen auf traditionelle Strukturen nicht verzichten wollen. So werden in 2017 vor allem hybride Lösungsansätze hinsichtlich ICT-Strukturen eine wachsende Rolle spielen.

Mobilität

Smartphone. Tablet. Laptop. Der Alltag ist ohne diesen praktischen, technischen “Hochleistungsportler” kaum vorstellbar. Mobile Endgeräte haben ihren Weg auch in die Kommunikation der Unternehmen gefunden und viele Firmen setzen auf BYOD-Massnahmen, um die Mobilität, Flexibilität und somit Produktivität der Mitarbeiter zu stärken.

Erwartungsgemäss werden wir viele Lösungsanbieter und Hersteller sehen, die einen Fokus auf die Entwicklung mobiler Kommunikationslösungen auf Unternehmensebene legen werden.

Videokonferenzen

Bei technisch versierte Unternehmen sieht man schon seit Jahren, dass Konferenzräume nicht nur mit teuren Mahagoni-Tischen ausgestattet sind, sondern immer stärker auf Videokonferenzen gesetzt wird.

Virtuelle Meetings als Ersatz für Reisen zum persönlichen Treffen mit Kunden und Geschäftspartner werden auch im kommenden Jahr immer mehr Anhänger finden und sich als eine der beliebtesten Kommunikationsform erweisen. Dabei werden Lösungen, wie Skype for Business, immer mehr zum Standard im Unternehmensalltag gehören.

IP-Telefonie

An der IP-Telefonie führt nun kein Weg vorbei. Europaweit entscheiden sich grosse Telekommunikationsanbieter den kompletten Wechsel von ISDN auf All-IP durchzusetzen, wie man auch am Beispiel der Swisscom und der Deutschen Telekom sehen kann. Für die Unternehmenskommunikation bedeutet dies, dass auf mittel,- bis langfristiger Sicht die Zukunft der Kommunikation in der IP-Telefonie liegt. In diesem Zuge werden wir 2017 auch sehen, dass sich Unified-Communications-Lösungen auf der Basis von Skype for Business weiter verbreiten und immer mehr Fans gewinnen werden.

Fazit

Das Jahr 2017 wird erneut ein spannendes und aufregendes Jahr für die gesamte ICT-Landschaft sein. Die Trends der vergangenen Jahre werden im kommenden Jahr viel intensiver in lösungsorientierte Produkte und Plattformen umgesetzt. So wird 2017 vor allem ein Jahr der Praxis sein, in der Technologien der Vorjahren viel mehr tatsächlichen Einsatz finden werden.

Vor allem Technologien wie Cloud Computing, IP-Telefonie und Unified Communications mit  Videokonferenzen und nahtloser Integration in die Office Anwendungen  werden immer stärker Einzug in die ICT-Infrastrukturen von Unternehmen finden.

Der erste Schritt für Ihr erfolgreiches ICT-Projekt

Tragen Sie das Ergebnis folgender Rechnung ein:

Ihr direkter Kontakt zu uns

Tragen Sie das Ergebnis folgender Rechnung ein:

photo1

Adresse:
A. Baggenstos & Co. AG
IT Services and Solutions
Neugutstrasse 14
CH-8304 Wallisellen

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
08.00 – 12.00 Uhr
13.00 – 17.30 Uhr

Allgemeine Anfragen:
info@baggenstos.ch
Telefon +41 44 832 66 66
Fax +41 44 832 66 60

Support:
ithelp@baggenstos.ch
Telefon +41 44 832 65 50
Fax +41 44 832 65 31