10 Gründe für Managed Services in KMU

· 1 Kommentar

Managed Services wurden in den neunziger Jahren vor allem in Grossfirmen eingesetzt. Die IT Infrastruktur immer auf dem aktuellsten Stand zu halten, Qualitätsanforderungen zu erfüllen und die Kosten im Griff zu haben waren die wichtigsten Vorteile.

Auch kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) setzen heute vermehrt auf Managed Services. Oft haben sie nicht genügend Zeit und Geld um alle IT Projekte zu realisieren weil der Betrieb der Infrastruktur zu viele Ressourcen benötigt. Weiter wollen sie mit ihrer IT-Landschaft stets auf dem neuesten technologischen Stand sein, ohne dass die Kosten aus dem Ruder laufen.  Oft kommt noch erschwerend hinzu, dass intern das erforderliche Know-How nicht genügend zur Verfügung steht.

Managed Services

In den vergangenen Jahren hat sich aus diesen Gründen der Einsatz von Managed Services durch ICT-Drittanbietern durchgesetzt. Dabei werden einzelne ICT-Komponenten oder Prozesse an externe Dienstleister übertragen.

Dadurch entstehen für die auftraggebende KMU´s eine Reihe an Vorteilen. Wir zeigen Ihnen die zehn wichtigsten Punkte die für  Managed Services sprechen.

1. Zugang zu den neuesten Technologien dank Managed Services

Unternehmen erhalten bei Managed Services Zugang zu den neuesten und innovativsten Technologien und IT-Infrastrukturen, ohne dabei tief in die eigene Tasche greifen zu müssen. Aufgrund des hohen Wettbewerbs unter den vielen Managed-Services-Anbietern, achten diese darauf Kunden stets die modernsten Lösungen anbieten zu können. So erhalten KMU´s IT-Services die früher aufgrund der Preisfrage nur grossen Unternehmen zur Verfügung standen.

2. Kosteneffizienz,- und Transparenz

Kosten können im Vergleich zum Einsatz von hausinternen IT-Ressourcen weitaus transparenter und günstiger sein. Dadurch wird nicht nur an IT-Kosten gespart und das IT Budget kann zur Weiterentwicklung und für neue Digitalisierungsprojekte eingesetzt werden.

3. Höhere Qualität

Aufgrund der Tatsache, dass einzelne Teilbereich von Drittanbieter übernommen werden, kann ein viel höherer Qualitätsstandard für diese erreicht werden. Managed-Service-Anbieter verfügen über tiefgreifendes Fachwissen in den einzelnen Bereichen und sichern KMU´s qualitative Ergebnisse, die aus eigener Kraft oftmals in dieser Form nicht erreicht werden können.

4. Entlastung eigener IT-Ressourcen

Durch die Ausgliederung bestimmter Aufgaben werden IT-Administratoren,- und Fachpersonal entlastet. Die Entlastung dieser IT-Ressourcen führt dazu, dass man sich anderen internen Projekten zuwenden kann, für die es vorher weder Zeit noch Budget gab.

5. Fokus auf einzelne IT-Teilbereiche

Eins der wichtigsten Vorteile von Managed Services ist die Option auch tatsächlich nur einzelne IT-Teilbereiche an Drittanbieter auszugliedern. Die interne IT-Abteilung bleibt weiterhin bestehen, während man sich Hilfe nur für die Bereiche holt, die auch tatsächlich externen Support benötigen.

6. Proaktiver Ansatz

Managed Services zeichnen sich ferner aufgrund ihres proaktiven Ansatzes aus. So wird von den Dienstleistern sichergestellt, dass notwendige Schritte nicht erst bei Problemen Anwendung finden. Systeme oder IT-Strukturen werden laufend kontrolliert und überprüft, so dass Konfliktsituationen gar nicht erst aufkommen.

7. Keine zusätzlichen Fachkräfte notwendig

Werden Teilbereich der IT-Infrastruktur an Service-Provider ausgelagert bedeutet dies für KMU´s, dass man keine zusätzlichen Fachkräfte für die etwaigen Teilbereiche einstellen muss. Aus Kostensicht kann dies enorme Vorteile mit sich bringen.

8. Übertragung der Verantwortung an Dienstleister

Aufgrund der Übertragung einzelner Prozesse oder IT-Strukturen an externe Dienstleister, wird auch die Verantwortung an den Dienstleister übertragen. Klare Regelungen bei Störungen und deren Behebung sind die positive Folge davon.

9. Schlanke interne Prozesse

Managed Services bedeutet auch das man interne Geschäftsprozesse weitaus effizienter und schlanker gestalten kann. Repetitive und zeitintensive IT-Aufgaben werden nicht mehr selbst erbracht, wodurch sich das Mangement der KMU´s wieder auf dessen Kernkompetenzen konzentrieren kann.

10. Strategische IT-Weiterentwicklung bleibt beim Auftraggeber

Im Gegensatz zu ICT-Outsourcing haben KMU´s weiterhin die strategische Weiterentwicklung und Entscheidung ihrer IT in eigener Hand. So bewahren sie sich bei der Wahl von Managed Services einen hohen Anteil der Kontrolle.

Abschliessend muss stets beachtet werden, dass eine der wichtigsten Voraussetzungen für den Erfolg eines Managed-Services-Projekts, von der Wahl des Anbieters abhängt. Nur versierte und fundierte Anbieter mit umfangreicher Erfahrung und Referenzwerten sollten auch tatsächlich in Betracht gezogen werden. So wird sichergestellt, dass SLA-Vereinbarungen in der Praxis auch tatsächlich vorteilhaft für KMU´s umgesetzt werden.

e-mail-icon

Einen Überblick über unser Managed Services Portfolio erhalten Sie hier.

Verlangen Sie detaillierte Informationen per E-Mail!

 

 

Der erste Schritt für Ihr erfolgreiches ICT-Projekt

Tragen Sie das Ergebnis folgender Rechnung ein:

Ihr direkter Kontakt zu uns

Tragen Sie das Ergebnis folgender Rechnung ein:

photo1

Adresse:
A. Baggenstos & Co. AG
IT Services and Solutions
Neugutstrasse 14
CH-8304 Wallisellen

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
08.00 – 12.00 Uhr
13.00 – 17.30 Uhr

Allgemeine Anfragen:
info@baggenstos.ch
Telefon +41 44 832 66 66
Fax +41 44 832 66 60

Support:
ithelp@baggenstos.ch
Telefon +41 44 832 65 50
Fax +41 44 832 65 31