Nach dem Sturm im Wasserglas: HP steht voll und ganz hinter der PC-Sparte

· 0 Kommentare

Hewlett-Packard steht weiterhin voll und ganz hinter der PC-Sparte wie das Unternehmen am 27. Oktober 2011 bekannt gab.

„HP hat objektiv die strategischen, finanziellen und operativen Auswirkungen der Ausgliederung ausgewertet“, sagte Konzernchefin Meg Whitman. Whitman, die im September 2011 die Nachfolge von Léo Apotheker antrat. Sie erklärte: „Den Geschäftsbereich zu behalten ist das Richtige für Kunden und Partner, gut für die Aktionäre, und gut für die Mitarbeiter.“

Die Ausgründung des PC-Geschäfts hätte einmalige Ausgaben von 1,5 Milliarden US-Dollar erfordert, sagte HP-Finanzchefin Cathie Lesjak. Weitere Kosten von einer Milliarde US-Dollar pro Jahr würden durch eine reduzierte Kaufkraft und dem Fehlen von gemeinsamen Vermarktungsmöglichkeiten der Produkte entstehen. „Langsam aber sicher wurde sehr deutlich, dass diese Rechnung einfach nicht aufgehen würde“, so Lesjak.

Wir freuen uns über diesen Entscheid der neuen HP Konzernleitung. Sie werden somit weiterhin die ganze Palette des Marktführers aus eine Hand, samt Service und umfangreichen Dienstleistungen bei uns beziehen können.

Der erste Schritt für Ihr erfolgreiches ICT-Projekt

Tragen Sie das Ergebnis folgender Rechnung ein:

Ihr direkter Kontakt zu uns

Tragen Sie das Ergebnis folgender Rechnung ein:

photo1

Adresse:
A. Baggenstos & Co. AG
IT Services and Solutions
Neugutstrasse 14
CH-8304 Wallisellen

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
08.00 – 12.00 Uhr
13.00 – 17.30 Uhr

Allgemeine Anfragen:
info@baggenstos.ch
Telefon +41 44 832 66 66
Fax +41 44 832 66 60

Support:
ithelp@baggenstos.ch
Telefon +41 44 832 65 50
Fax +41 44 832 65 31